Eurovision Song Contest Grand Prix Party Hamburg

Die Hansestadt Hamburg gehört zu den beliebtesten Städtereisezielen Europas. Mit Einfallsreichtum, Gaumenfreuden und reicher Kultur wird ein Aufenthalt zum einzigartigen Erlebnis. Die Heimat wundervoller Architektur, großartiger Musicals und berauschender Szene hält, was es verspricht. Auch in diesem Jahr steigt die sensationelle Party zum Eurovision Song Contest auf dem Spielbudenplatz. Ein prominentes Programm mit ausgewählten Künstlern wird das Publikum unterhalten.

Eurovision Song Contest

Der 61. Eurovision Song Contest wird vom 10. bis 14. Mai 2016 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm abgehalten. Das Finale findet am 14. Mai 2016 um 21:00 Uhr (MEZ) statt. Davor werden am 10. und 12. Mai 2016 zwei Qualifikationsrunden ausgetragen. Der schwedische Rundfunk SVT gab die Startpositionen der einzelnen Länder bekannt.

Die Länder Deutschland, Vereinigtes Königreich, Frankreich, Italien, Spanien, und das Gastgeberland Schweden sind direkt für das Finale qualifiziert. Nach nur mittelmäßigen Erfolgen in den letzten Jahren nimmt das Vereinigte Königreich am öffentlichen Vorentscheid teil. Australien wird auch am Eurovision Song Contest teilnehmen.

Während die meisten Teilnehmer ihre Songs auf Englisch singen werden, setzt Österreich auf die französische Sprache. Die 19-jährige Wienerin Zoe Straub überzeugte im ORF. Ihr Teilnahmesong trägt den Titel „Loin d’ici“. Leider musste Rumänien aus finanziellen Gründen ausgeschlossen werden. Ursprünglich sollte Ovidiu Anton das Land mit dem Song “ Moment of Silence” vertreten.

Deutsche ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz

Die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz wird Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten. Jamie-Lee Kriewitz ist zurzeit eigentlich mehr mit ihrer Solistenkarriere als mit der Schule beschäftigt. Die vergangenen Zeugnisnoten für das Abitur waren nicht so gut. Sie wird Deutschland beim 61. Eurovision Song Contest am 14. Mai in Stockholm vertreten. Sie setzte sich mit ihrem Song „Ghost“ gegen die anderen Konkurrenten in Köln durch.
Jamie-Lee Kriewitz mag Popmusik. Ihren Siegertitel hat der DJ Thomilla produziert. Sie kündigte für Stockholm an, dass sie hart dafür arbeiten werde und beschlossen hat, nur mit ihrem Vornamen beim Song Contest aufzutreten. Deutschland landete bei den letzten Finalen des Musikwettbewerbs nur auf den hinteren Plätzen.

Gigantische Show der Prominenten

Diese Party wird groß gefeiert. Auf der Reeperbahn werden die Punkte für Deutschland bekanntgeben. Der gesamte Song Contest wird auf der Bühne ausgestrahlt. Ein prominentes Rahmenprogramm wird das Publikum unterhalten. Dazu wurden viele bekannte Künstler engagiert. Sie werden auf der Bühne des Spielbudenplatzes live zu sehen sein. Der NDR gab bereits die ersten Künstler bekannt.

Dabei sein und live auftreten werden:

  • Sarah Connor
  • Mark Forster
  • The Boss Hoss
  • die schwedische Band Royal Republic
  • Max Giesinger
  • Madeline Juno
  • Namika

Neben den Künstlern, die auf der Reeperbahn auftreten, wird auch Jamie-Lee zu sehen sein. Sie wird live aus Stockholm berichten und die Stimmung unmittelbar vor und nach dem Finale übertragen.

Es bleibt abzuwarten, wer ganz oben in der Punktetabelle stehen wird. Doch eines ist sicher, es wird spannend zugehen bis zuletzt.

Foto: Amazon ./. Tvog (Universal Music)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*