Schlachterbörse

Die Schlachterbörse in Hamburg gehört zu den Traditions-Restaurants der Hansestadt. Auch wenn man hinter dem Namen eher eine große Metzgerei oder einen Schlachthof vermuten würde, so wissen Insider doch, dass es sich dabei um ein beliebtes Hamburger Lokal handelt. Seit nunmehr über 25 Jahren serviert der Inhaber Wolfgang Süße seinen Gästen herrliche Fleischgerichte und überzeugt mit einer gut bürgerlichen aber leckeren Küche. Den Namen hat das Restaurant aufgrund seiner Nachbarschaft zum Schlachthof an der Sternschanze und wohl auch aufgrund seiner üppigen Fleischgerichte.

Wenn man das Lokal betritt, erinnert es eher an eine Kneipe, doch die verschachtelte Bauweise schafft auch eine besonders gemütliche Atmosphäre. Die Steaks des Hauses sind von hervorragender Qualität und der Familienbetrieb bedient seine Gäste mit gewohnter Freundlichkeit. Wenn man in der Schlachterbörse essen möchte, muss man allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen, dafür sind die Portionen jedoch sehr groß, und die Qualität spricht ohnehin für sich.

In dem urigen Restaurant hält man nichts von Schnelllebigkeit und großen Veränderungen, man bewahrt lieber das Altbewährte. Deshalb hat sich die Speisekarte in den rund 25 Jahren auch kaum verändert, denn die Leute lieben das, was Wolfgang Süße ihnen seit langer Zeit anbietet. Wer leckere Fleischgerichte in einer ungezwungenen, gemütlichen Atmosphäre genießen möchte, der ist in der Schlachterbörse genau richtig.

Kampstraße 42
20357 Hamburg

Tel. 040/436543

Internet: www.schlachterboerse.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*