60000 feiern Welt-Astra Tag 2013

Der Welt Astra Tag ist ein Musikfestival das jährlich stattfindet. Dieses Jahr fand das Konzert am 27  Juli zum insgesamt 17 mal vor der traumhaften Hafenkulisse Hamburgs statt. Das Konzert kann somit gleich noch mit einer Besichtigung der Stadt Hamburg verbunden werden, wo es natürlich viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt. Ob der 132 Meter hohe St. Michaelis oder wie er von den Hamburgern genannt wird „Michel“, spannende Musicalprogramme wie beispielsweise „König der Löwen“, oder einfach ein Spaziergang durch die malerische Altstadt Hamburgs, hier kommt jeder auf seine Kosten. Zudem lässt sich immer ein günstiges Hotel direkt im Herzen Hamburgs finden, welches auch erschwinglich ist. Ein Vorteil dieser Hotels im Stadtzentrum ist die gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, was es erleichtert schnellst möglichst zum Astra Festival zu gelangen.

 

Welt Astra Tag 2013

Dieses Jahr traten auf dem Welt Astra Tag Acts wie „The Love Bülow„, „Heisskalt„, „Malleus„, „Danko Jones„, „Danko Jones“ und „Más Shake“ auf. Natürlich war nicht nur für gute Musik und gute Laune gesorgt, auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Neben dem Kultbier „Astra“ gibt es natürlich auch was zu Essen und andere Leckereien. Der Beginn des Festivals war 13:00 Uhr und gefeiert wird bis tief in die Nacht. Über 60000 Fans ließen sich dieses Highlight im Hafen nicht entgehen.

Was ist das Besondere am Welt Astra Tag in Hamburg?

Das besondere im Gegensatz zu anderen großen Festivals ist die Lage an der Landungsbrücke am Hamburger Hafen. Zudem herrscht durch die hochklassigen Bands immer eine super Stimmung mit abertausenden begeisterten Zuschauern und Freunden des kühlen Bieres Astra. Diese Jahr werden wie in den Jahren zuvor wieder bis zu 80 000 Zuschauer erwartet. Zudem zeigt das Festival die echte Kultur St. Paulis und dessen liebenswertes aber auch provokantes Äußeres. Die Brauerei bedankt sich jedes Jahr mit dem Festival für die Treue und Loyalität der Hamburger seit bereits 100 Jahren. So ist es für die Brauerei selbstverständlich, dass die gut gelaunten Zuschauer für das Konzert keinen Eintritt bezahlen müssen und sowohl Newcomern als auch alten Hasen der Szene lauschen dürfen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*