Panoptikum

Das Hamburger Panoptikum ist ein sehr außergewöhnliches Museum. Ähnlich wie in London bei Madame Tussaud, so kann man hier schon seit über 125 Jahren dieses Wachsfigurenkabinett besuchen. Es wurde im Jahr 1879 von Friedrich Hermann Faerber, einem Holzbildhauer gegründet. Das Panoptikum befindet sich heute in einem wunderschönen Gebäude aus den 50er Jahren auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn zwischen Schmidt Theater und Operettenhaus.

Seit seiner Gründung ist das Panoptikum in Familienbesitz und beinhaltet 130 Wachsfiguren. Man steht dort Figuren aus den Bereichen des Showbusiness, der Geschichte, Wissenschaft, Kultur und dem Sport gegenüber. So steht man hier Aug in Aug mit Mozart, Einstein, Helmut Kohl, Erich Honecker oder auch Marilyn Monroe, Michael Jackson und Christoper Lee. Romy Schneider in ihrer Filmrolle als Wiener Kaiserin „Sissi“ verzaubert hier die Besucher als unwiderstehliche Wachsfigur. Das Panoptikum kann seit neuestem auch mit der Wachsfigur von Daniel Radcliffe als Harry Potter aufwarten oder zum Beispiel mit Kleopatra, Jan Fedder und Madonna. Die historischen Figuren im Panoptikum präsentieren sich in wertvollen Kostümen. Aber auch Prominente in ihren besten Jahren sind vertreten, wie der junge Uwe Seeler, die Hamburger Fußball-Legende. Besonders Mutige dürfen im Panoptikum auch eine Gruselszene bestaunen.

Hier wird an die Tradition alter Wachsfigurenkabinette angeknüpft, indem man Geköpfte oder Verhungerte zeigt. Im Jahr 2004 wurde das Panoptikum um drei weitere Attraktionen reicher, drei interessante Kartenspieler. Schaut man sich diese Gestalten näher an, bemerkt man dass einer drei Augen hat, der zweite eine Nashornnase und dritte gar zwei Gesichter. Das imposanteste allerdings, was das Panoptikum zu bieten hat, ist die Riesin Mariedl. Ihre Wachsfigur beeindruckt durch eine Körpergröße von 2,27 Meter, der Schuhgröße 58 und ihren riesigen Händen. Neben fühlt sich jeder durchschnittlich große Besucher wie ein Zwerg. Das medizinisch-historische Kabinett hält ebenfalls ganz faszinierende Exponate bereit. Man kann sich mittels einer elektronischen, spannend gestalteten Hörführung ausführliche Informationen zu den einzelnen Wachsfiguren im Hamburger Panoptikum geben lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*