Geht Reeperbahn Star Olivia Jones ins Dschungelcamp?

Im Januar wird es wieder bunt im Dschungel. Das RTL-Format „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ schickt erneut elf Prominente zweiter und dritter Klasse nach Australien, wo diese sechzehn Tage lang sich mit Aufgaben wie dem Essen von Würmern oder dem Baden in Schleim herumschlagen müssen. Dieses Jahr soll es aber besonders schrill werden, wenn St. Paulis berühmteste Drag Queen Olivia Jones ins Dschungelcamp zieht.

Ein Wirbelwind auf Reisen

Wie die Bildzeitung bereits Ende letzter Woche verlaufen ließ, soll Miss Jones bereits den Vertrag bei RTL unterschrieben haben, um sich am 11. Januar nach Australien einfliegen zu lassen. Neben einigen Zweit- und Drittplatzierten diverser Casting-Shows soll die 2-Meter-Blondine im Dschungel unter anderem auf die Mutter von Daniela Katzenberger treffen.

Darauf direkt angesprochen, wollte sich Olivia Jones allerdings noch nicht zu der möglichen Kandidatur äußern. Jones sagte gegenüber dem Hamburger Abendblatt: „Ich bin ein großer Dschungelcamp-Fan und als St. Pauli-Wirtin kenne ich mich mit Ungeziefer und schrägen Vögeln bestens aus. Ich würde also wirklich gut in das Format passen. Aber wer wissen will, ob ich wirklich meinen geliebten Rotlicht-Dschungel gegen die grüne Hölle tauschen darf, muss wohl oder übel bis Januar warten.“

Ein Erfolgsgarant

Die Aussicht über einen möglichen Einzug der Drag Queen mit dem schrillen Reeperbahn-Flair dürfte bereits reichen, um die Einschaltquoten zumindest bei der ersten Folge von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ explodieren zu lassen. Immerhin dürfte so ziemlich jeder auf dem Kiez am 11. Januar 2013 zumindest einmal kurz reinzappen, um sich zu vergewissern, ob Miss Jones nun wirklich den Dschungel aufmischt oder sich doch alles nur als eine Zeitungs-Ente der Bild entpuppt. Fraglich bleibt auch, ob die Reeperbahn es überhaupt 16 Tage lang ohne ihre Olivia Jones aushalten kann. Immerhin gehört die Drag Queen mit dem kecken Mundwerk genauso zu St. Pauli wie die leicht bekleideten Mädchen und das gute Astra.

Sollte es Miss Jones wirklich in den Dschungel verschlagen, dürften ihre Chancen auf die begehrte Krone der Dschungel-Queen durchaus gut stehen. Immerhin ist die 2-Meter Blondine dafür bekannt, nicht gerade zimperlich zu sein. Darüber hinaus kann sie auf eine ziemlich große Fan Gemeinschaft vertrauen, die sicher regelmäßig für ihre Olivia anrufen würden, um sie im Camp weiter zu sehen. Ob es aber überhaupt dazu kommt und mit welcher Konkurrenz die Reeperbahn geprüfte Olivia Jones rechnen müsste, das wird sich spätestens am 11. Januar 2013 klären, wenn die erste Folge von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ im RTL ausgestrahlt wird.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*