Radfahren in Hamburg

Radfahren ist ein bekanntlich seit langem eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. Egal ob jung oder alt, Radfahren ist für jedermann etwas. Was allerdings ein sehr wichtiger Punkt ist, ist eine entsprechend schöne Radstrecke. Mit der richtigen Radstrecke für die individuellen Bedürfnisse der Fahrer, wird das Fahrradfahren in jedem Fall zu einem tollen Erlebnis. Die unterschiedlichen Ansprüche bezüglich dem Radsport und den dementsprechenden Radstrecken, können durchaus sehr verschieden sein. Die einen bevorzugen eine eher ruhige, flache und angenehme Strecke, und andere Menschen wollen es eher ein bisschen härter. Hohe Berge und weite Strecken sind für solch eine härtere Bevorzugung immer geeignet. Aber völlig egal was man diesbezüglich nun für ein Typ ist, in der schönen und aufregenden Hafenstadt Hamburg, findet man so einige tolle, attraktive und interessante Strecken fürs Fahrad. Egal für welche Anforderungen, Hamburg bietet diese in der Regel.

Fahrradstrecken in Hamburg gibt es relativ viele. Dies fängt an bei kleineren und kürzeren Strecken, und geht bis hin zu sehr langen und härteren Strecken. Auch für Menschen die den unbefestigten Boden bevorzugen und damit also eher Offroad fahren wollen, gibt es in Hamburg in jedem Fall gute Radstrecken. Gerade für sportliche Fahrer ist das Angebot groß. Besonders bleibt sind die verschieden Radstrecken in Quickborn, im Norden von Hamburg. Aber auch die Radstrecken im Süden der Stadt, zum Beispiel bei Winsen, eignen sich bestens für lange und anstrengende Radtouren. Die Strecken in den genannten Gebieten bieten den Vorteil, dass sie nur ganz selten und wenig von Autos verfahren werden. Somit hat man in jedem Fall gute Radstrecken mit ebenso wenig Verkehr. Gerade im Norden von Hamburg, hat man oft die Möglichkeit sich bei verschiedenen Radfahrergruppen anzuschließen. Eine sehr beliebte Verbindung ist dabei zum Beispiel eine Tour von Norderstedt raus Richtung Bad Segeberg. Allerdings gibt es bezüglich dem sportlichen Fahren noch viele weitere Fahrradstrecken in Hamburg. Aber auch die gemütlicheren Fahrer oder Besitzer von Pedelecs kommen in jedem Fall auf ihre Kosten. Die oben genannten Strecken eignen sich ebenso bestens für ruhigere Fahrer oder auch Senioren. Dies vor allem auf Grund dessen, dass sich natürlich jeder die Länge der Strecke selber raussuchen kann. Wer sich die Strecken nicht ganz zutraut, der kann sieh natürlich auch nur bis zur Hälfte fahren. Wer allerdings eine große und wirklich mit Abstand sehr harte Herausforderung sucht, der kann sich auch die ebenfalls nördliche Strecke, von Wulksfeld nach Langenhorst vornehmen. Mit ihren rund 70 km ist diese Strecke allerdings nur für Geübte geeignet.

Für weitere Strecken kann man entweder das Internet aufsuchen oder sich in Hamburg diverse Radfahrer-Pläne besorgen. Dies gibt es in der Regel schon ab einem sehr günstigen Preis in vielen Geschäften zu kaufen.

Foto: Sxc.hu

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*