Hansa Theater Hamburg

Der Brauereibesitzer Paul Wilhelm Grell eröffnete im Jahr 1894 ein Varietétheater mit Gastronomie. Das Hansa Theater war geboren.

Nach der Zerstörung im Jahr 1943 baute Kurt Grell das Theater wieder auf, es wurde 1945 wieder eröffnet und 1953 dann zum Showtheater mit Restaurant und 491 Plätzen wieder umgebaut. Bekannte Künstler wie Hans Albers, Caterina Valente, Josephine Baker, Comedian Harmonists, Conny Froboess, der Entfesselungskünstler Harry Houdini, sowie im November 1964 Siegfried und Roy, traten im Hansa Theater auf. Dies war der erste Auftritt in Hamburg für die damals noch unbekannten Künstler.

Außer den Großkatzen traten hier noch dressierte Affen, Pferde, und Elefanten auf. Trotz seiner großen Berühmtheit war es dem Hansa Theater ein großes Bedürfnis, darauf zu achten, nie im Fernsehen aufzutreten, obwohl dies den Bekanntheitsgrad des Hansa Theaters noch um einiges erhöht hätte.

Nach dem Tod von Kurt Grell 1967, übernahm seine Frau Telse Meyer-Grell das Hansatheater weiter. Das Hansa Theater war über Jahrzehnte ein berühmtes, über die Grenzen Hamburgs hinaus, bekanntes Theater. Erst 1994 wurden die Besucherzahlen rückläufig, bis Frau Grell, sich entschloss, nach 107 Jahren des Bestehens, mit über 36 Millionen Besuchern und mehr als 25.000 Künstlern, am 31.12.2001 das Hansa Theater zu schließen. Das Hansa Theater ist weiterhin im Besitz der Familie Grell.

Die Schließung dieses berühmten Theaters war für viele ein großer Verlust. Viele Menschen konnten diese Entscheidung auch nicht verstehen. Bis sich die Leiter des St. Pauli Theaters, Thomas Collien und Ulrich Waller mit anderen Partnern zusammensetzten und das Hansa Varieté Theater im Januar 2009 wieder als Versuch auferstehen ließen. Ziel der Neueröffnung war es, den Menschen, das Erlebnis der Live Unterhaltung zu vermitteln und der Stadt Hamburg und ihren Bürgern ein Stück Hamburger Geschichte wieder zu geben.

In Zusammenarbeit mit dem Fischereihafen Restaurant Hamburg und dem Tigerpalast Varieté Frankfurt ist es gelungen, ein Konzept aus Varieté mit nahmhaften Kabarettisten und kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt, zu entwickeln. Dies alles traditionsgemäß, wie immer vorher schon zum fairen Preis. Der große Erfolg gab ihnen Recht, aus dem anfänglichen Versuchsprojekt wurde inzwischen eine Dauereinrichtung. Vom 26. Oktober 2010 bis 27. Februar 2011 läuft die inzwischen bereits 3. Spielzeit, seit der Wiedereröffnung des Hansa Varieté Theaters.

Foto: thinkstockimage

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*