Hamburger Motorrad-Tage

Bereits zum 17. Mal fanden in diesem Jahr in Hamburg die Motorrad-Tage statt. Mittlerweile kann von einer Kultmesse gesprochen werden, denn in jedem Jahr steigen die Besucherzahlen deutlich. Die über 150 Aussteller können mit ihrem Ergebnis mehr als zufrieden sein, da das Kaufinteresse bei Bekleidung, Zubehör und Technik ständig ansteigt. Die Aussteller präsentieren außer Motorräder auch Motorrad-Zubehör und weitere verschiedene Dienstleistungen rund um das Motorrad. Fachberater, die Sicherheitsinformationen liefern, sowie Fachleute aus der Versicherungsbranche stehen ebenfalls zur Verfügung.

Motorradmessen verzeichnen in Deutschland einen Aufwärtstrend und Hamburg ist an diesem Trend beteiligt, zumal nicht nur die Besucherzahlen, sondern auch die Zahl der Aussteller ansteigt. In Deutschland gibt es jährlich zahlreiche Motorradmessen und -ausstellungen. Erwähnenswert sind hier die Städte Dortmund, Berlin, Bonn, Münster Erfurt, Magdeburg, Potsdam, Göppingen und Stuttgart, um nur einige wenige zu nennen. Und Hamburg, mit den Motorrad-Tagen, startete 2011 ins Internationale Motorradjahr. Im Januar waren alle großen Hersteller aus Asien, Europa und den USA in Hamburg vertreten.

Doch was zeichent diese Motorrad-Tage und Messen so aus ? Es ist nicht nur das reine Ausstellen verschiedener Motorräder, bzw. Zweirädern, nein es ist mehr ! Motorrad-Tage sind Kulttage, sind „Familientreffen.“ Bei den meisten Ausstellungen und Messen gibt es ein buntes Rahmenprogramm, sogar an die mitgereisten Kinder der Motorrad-Freaks wird gedacht. Denn Kinder und Jugendliche sind die zukünftige Käufergeneration, die man gewinnen will.

Im Rahmenprogramm finden spektakuläre Stunts mit Welt- und Europameistern statt. Miss-Wahlen und Foto-Shootings, sowie Probefahrten mit den führenden Motorradmarken runden das bunte Programm ab. In Deutschland sind z.Zt. über 3,7 Millionen Krafträder zugelassen und der Trend geht eindeutig nach oben, vor allem in den Frühjahrs- und Sommermonaten.

Doch nicht nur Motorrad-Fans und Motorrad-Liebhaber besuchen die Ausstellungen und Messen. Immer mehr Motorradanfänger und Neugierige und sogar eingefleischte Sportwagen Liebhaber besuchen die diversen Veranstaltungen.  Für alle, die im Norden Deutschlands zu Hause sind ist es empfehlenswert einmal die Hamburger Motorrad-Tage  zu besuchen. Die Hamburger Motorrad-Tage laufen über drei Tage und die Eintrittspreise sind relativ erschwinglich. Schüler  und Studenten ab 16 Jahre haben einen ermäßigten Eintritt zu zahlen und Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.  Wenn Sie also mal ein ganz neues Gebiet kennenlernen möchten, so bieten sich die Hamburger Motorrad-Tage nahezu an. Und für alle anderen ist es mal wieder ein ganz tolles Erlebnis – bis zum nächsten Jahr !

Foto: inder6580 | sxc.hu

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*